Vereinstätigkeit 2004

Im Jahr 2004 stattgefundene, nennenswerte Aktivitäten:

Ausschusswahl am 2. Februar 2004 mit folgendem Ausgang - in den neuen Auschuss 2004-2006 wurden gewählt: Dieter Seiwald, Toni Geier, Oskar Eheim, Simon Moroder, Katja Unterhofer, Elmar Weiss, Georg Lercher, Bruno Furlan und Hannes Fischnaller

Vereinstreffen am 1. März 2004: Der neue Präsident Dieter Seiwald berichtet über die Arbeit im Ausschuss und über Neues von den Marsmissionen. Georg Lercher zeigt kurz Aktuelles aus der Astronomie auf. Den Schwerpunkt des Abends bildet ein Vortrag über den Planeten Saturn von Georg Lercher.

Vereinstreffen am 5. April 2004: Unser Präsident Dieter Seiwald berichtet über Aktuelles aus der Astronomie und Neues von den Marsmissionen. Elmar Weiss zeigt anschließend einen Film über die Teilchenbeschleuniger am DESY in Hamburg. Anschließend wird die heurige Vereinsfahrt zum CERN nach Genf vorgestellt.

Vereinstreffen am 3. Mai 2004: Zunächst gibt es Neues aus der Raumfahrt und Beobachtungen am Himmel. Anschließend präsentieren Dieter und Katja ihre neuen CCD-Aufnahmen. Weitere Schwerpunkte des Abends bilden die Vorstellung der neuen Homepage unserer Sternwarte und ein Vortrag zur Sternenscheibe von Nebra. Stimmungsvolle Aufnahmen von Polarlichtern beschließen den Abend.

Vereinstreffen am 7. Juni 2004: Herr Dirk Lorenzen, Wissenschaftsjournalist, ist an diesem Abend unser Gast. Er hält uns einen spannenden Vortrag über den Planeten Mars und dessen Erforschung. Anschließend bereichtet unser Vereinskollege Bruno Furlan über den bevorstehenden Venustransit.

Tag der offenen Tür auf unserer Sternwarte in Gummer anläßlich des Venustransits am 8. Juni 2004. Das Interesse der Bevölkerung ist groß, die Medien berichten umfassend über das Ereignis. Viele Kollegen kommen mit ihren privaten Geräten, um den Transit zu beobachten.

Vereinstreffen am 7. Juli 2004: Zunächst gibt es einen Bericht über die frühere Bedeutung des Venustransits. Anschließend werden, immer aus Anlass des stattgefundenen Venustransits, einige Impressionen in Form von Bildern gezeigt. Abschließend stellt uns Toni Geier das Astronomieprogramm Redshift vor.

Vereinsfahrt nach Genf zum Cern vom 27. August bis zum 29. August. Am 28. August Besuch der Europäischen Organisation für Kernforschung (CERN) in Meyrin und Cessy. Nach einem Vortrag von Herrn Freudenreich besuchen wir das Experiment CMS und anschließend die Ausstellung MikroKosmos.

Vereinstreffen am 6. September 2004: Nach einem kurzen Überblick über stattgefundene und zukünftige Ereignisse aus Astronomie und Weltraumfahrt werden Eindrücke von der kürzlich stattgefundenen Vereinsfahrt nach Genf zum CERN gezeigt. Anschließend vermitteln Dieter S. und Katja U. Informationen zu den Saturnmissionen Cassini und Huygens. Den Abend schließt eine Präsentation von Georg L. über den Saturn ab.

Vereinstreffen am 4. Oktober 2004: Den Schwerpunkt dieses Abends bildet ein umfassender Vortrag unseres Kollegen Erwin Pfeifer über Sternbilder, ihre Bedeutung und ihre Mythologie. Viele Aspekte zum Thema wurden von vielen Seiten beleuchtet. Ein gelungener Vortrag.

Vereinstreffen am 8. November 2004: Nach der Begrüßung durch unseren Vereinspräsidenten präsentiert uns Georg Lercher aktuelle Bilder und Infos vom Titan-Flyby der Sonde Cassini. Der Gastreferent an diesem Abend ist Herr Florian Kerber von der ESO-Garching. Er berichtet von den Möglichkeiten, die sich den Amateurastronomen bieten, an der Suche nach extrasolaren Planeten mitzuwirken. Die gelungene Präsentation und die anschließende rege Diskussion zeugen vom Interesse der Vereinsmitglieder am Thema.

Vereinstreffen am 6. Dezember 2004: 20 Jahre Amateurastronomen "Max Valier" war das Hauptthema des Abends. Viele Kollegen haben sich auf den Abend vorbereitet. Simon versetzte dem Saal eine feierliche Note, selbst "leuchtende" Sterne waren an der Decke angebracht worden. Dieter und Klaus berichteten aus der Gründungszeit, sowie von den Jahren davor. Originaldokumente wurden vorgelegt. Bei einem gemütlichen Plausch mit Sekt und allerlei Köstlichkeiten ließen wir das heurige Vereinsjahr ausklingen.

 

 

Max Valier