Die Vereinstätigkeit zusammengefasst

Was der Verein so macht...

Vereinstreffen vom 7. Jänner 2013

Gerhard Mair wünscht allen Anwesenden ein gutes neues Jahr und begrüßt alle Anwesenden, besonders die neuen bzw. noch nicht Mitglieder. Silvano D'Attis präsentiert wie gewohnt den Sternenhimmel des Monats mit Auf-und Untergängen, Sichtbarkeit von Mond, Sonne und Planeten, er spricht über die Sternbilder, Meteorströme und Deep-Sky-Objekte.

Rückblick und Ausblick
Rückblick: Da beim nächsten Vereinstreffen die Generalversammlung stattfindet, bei der der Tätigkeitsbericht 2012 vorgestellt wird, wird der Rückblick nur kurz gehalten. Gerhard Mair spricht Vereinsbeobachtungsabende, Jugendarbeit, Wanderungen, Vereinsfahrten, Astroschule/Planetarium, Dunkelheitsmessungen, Satellit und die verschiedenen Vorträge an.
Ausblick:
Es wird auf ein paar wichtige Daten in nächster Zukunft verwiesen:
- 12.01. Vereinsbeobachtungsabend
- 19.01. Vortrag von Prof. Dr. Ulrich Geppert zum DLR
- 04.02. Generalversammlung mit Neuwahlen des Ausschusses

Emil Waldthaler: "Polarlichter - wie entstehen sie und wo kann man sie
beobachten? Eine Bilderauswahl von vergangenen Fahrten"
Emil Waldthaler beginnt seinen Vortrag mit der Frage: Polarlicht - was ist das? Er beschreibt die faszinierende Leuchterscheinung, wo man sie am häufigsten oder am besten beobachten kann, zeigt Bilder von vergangenen Fahrten und Beobachtungen und spricht am Ende noch die bevorstehende Polarlichterfahrt an.

 

Vereinsbeobachtungsabend am 12. Jänner 2013

Drei Leute unseres Vereins konnte Vizepräsident Silvano auf der Sternwarte begrüßen. Zudem waren 10 Gastwirte des Projektes "Sternendorf" gekommen, darunter der Präsident des örtlichen Tourismusverbandes Werner Mahlknecht. Zunächst wurde eine Reihe von Objekten ins Okular genommen: Jupiter, M42, M81 sowie M82. Dann kamen leider die Wolken und gingen auch nicht mehr weg.

 

Vortrag von Prof. Dr. Ulrich Geppert, Physiker am DLR am 19. Jänner 2013

 

Gerhard Mair und Prof. Dr. Ulrich Geppert im Vortragsraum der Sternwarte Gummer

Am Samstag, den 19. Jänner 2013 hielt mit Beginn 19h im Vortragsraum unserer Sternwarte in Obergummer Prof. Dr. Ulrich Geppert (Physiker am DLR) einen Vortrag zum Thema „Extreme Magnetfelder, Dichten und Rotation - Neutronensterne, die faszinierendsten stellaren Objekte des Universums". Diese dankenswerte und für uns kostenlose Initiative kam dadurch zustande, dass im vergangenen Winter eine Gruppe von Physikern vom DLR eine Führung an unserer Sternwarte beiwohnten und, begeistert, spontan anboten, ev. einige Vorträge für uns zu halten. Dies nun war der erste einer hoffentlich langen Serie. 14 Vereinsmitglieder machten von dieser interessanten Gelegenheit Gebrauch. Anschließend wurde beim "Unteregger" bei Aufschnitt und einem Glasl noch lange gefachsimpelt. Eine Beobachtung mittels Teleskop war durch den einsetzenden Schneefall nicht mehr möglich.

 

 

Generalversammlung vom 4. Februar 2013 mit Neuwahlen des Ausschusses

Der Vereinspräsident Gerhard Mair begrüßt alle anwesenden Mitglieder zur Generalversammlung.
Feststellung der Beschlussfähigkeit: Der Verein ist aufgrund der anwesenden Mitglieder beschlussfähig.
Ernennung des Versammlungsleiters sowie des Schriftführers: Gerhard Mair übernimmt die Leitung des ersten Teils und bittet Reinhard Mautner um die Leitung des zweiten Teils der Versammlung. Reinhard Mautner wird einstimmig genehmigt. Irene Thurner führt Schrift. Toni Geier stellt den Kassenbericht mit allen Einnahmen und Ausgaben des Jahres 2012 vor.


Tätigkeitsbericht 2012: Gerhard Mair stellt den Tätigkeitsbericht des Jahres 2012 vor, zeigt Bilder und erinnert an wichtige  Ereignisse (10-Jahre Sternwarte, Fotowettbewerb, Treffen der Führungsteams mit Foto, Projekt Planetenschule und Planetendorf, Vereinsfahrten nach Triest, Bodensee und Salzburg, Wanderungen, Lesung „Der kleine Prinz"). Der Verein hat mittlerweile 173 Mitglieder, er wächst also immer weiter. In den letzten Jahren gab es nur 3 Mitglieder, die aus dem Verein ausgetreten sind (aus Zeit- und Altersgründen). Gerhard Mair gibt auch einen Rückblick über die Vereinstreffen. Die Statistik der Sternwarte-Besuche verzeichnet einen Rückgang von 16%. Dies ist auch heuer wieder auf das sehr oft schlechte Wetter zurückzuführen. Die Führungen, die durchgeführt werden konnten, waren gut besucht. Von den 107 vorgemerkten Forschungsabenden wurden nur 20 genutzt. Die Homepage www.sternwarte.it wurde von 28.010 Personen besucht (+20%), www.maxvalier.org verzeichnet einen Zuwachs von 230%. Ludwig Orgler berichtet über den Stand der technischen Dinge auf der Sternwarte.
Auch über den Satelliten gibt er die neuesten Informationen weiter. Silvano D'Attis hat 10 Vereinsbeobachtungsabende organisiert, 6 konnten stattfinden (wetterbedingt), es kamen immer nur wenige Personen. Ein Dank an jene, die für ihn eingesprungen sind. Bernhard Ebnicher hat die Mittwochs- und Sonderführungen organisiert. Er hat pro Jahr ca. 250 E-Mails geschrieben. Er bedankt sich bei allen Teammitgliedern ganz herzlich, weil es nicht selbstverständlich ist, die Freizeit zu opfern. Aber nur so kann die Sternwarte funktionieren. Irene Thurner und Wilhelm Reinstadler berichten über die Jugend, Technik, Inventar und Bibliothek. Hermann Ramoner berichtet über die Vereinshomepage. Rudi Holzer bedankt sich bei allen, die auf den Talferwiesen mitgeholfen haben und ihre persönlichen Geräte zur Verfügung gestellt haben. Diese Abende waren immer sehr erfolgreich und gut besucht.
Intermezzo „Sternenhimmel Februar": Silvano D'Attis stellt wie gewohnt den Sternenhimmel des Monats vor und spricht über die Länge der Tage und Nächte, Auf- und Untergänge der Planeten, Sonne und Mond sowie einige Deep-Sky-Objekte.
Kassenbericht 2012 von Toni Geier: Er berichtet über Einnahmen und Ausgaben des vergangenen Jahres. Ein Dank an all jene, die bei der Steuererklärung unserem Verein 5‰ zukommen ließen und jenen, die auf das Kilometergeld verzichteten.
Bericht der Rechnungsprüfer: Die Rechnungsprüfer haben alles geprüft und die Rechnungen stimmen auf den Cent genau. Vielen Dank und Komplimente an Toni Geier.


Genehmigung Jahresabschluss und Entlastung Ausschuss
Gerhard Die Generalversammlung genehmigt die Jahresabschlussrechnung einstimmig und entlastet gleichzeitig den Ausschuss.
Verabschiedung des bisherigen Ausschusses: Gerhard Mair bedankt sich noch einmal bei „seinem" Ausschuss für die Zusammenarbeit in den letzten drei Jahren. Elmar Weiss richtet als Vorgängerpräsident ein paar Worte an ihn und den Ausschuss und bedankt sich für die tolle Arbeit. Er überreicht Gerhard Mair die Ehrenurkunde für seine mehrjährige Tätigkeit als erster Vorsitzender des Vereins. Ludwig Orgler überreicht Gerhard Mair im Namen des Ausschusses ein Buch als Dankeschön für seine Leitung.

Vorstellung der Kandidatinnen und Kandidaten für den Ausschuss
Reinhard Mautner übernimmt die Leitung der Versammlung.
Zwei Mitglieder des nun verabschiedeten Ausschusses werden nicht mehr kandidieren: Gerhard Mair und Toni Geier. Reinhard Mautner dankt diesen beiden herzlichst für ihre geleisteten Arbeiten. Standing Ovations für Toni Geier, der besonders viele Jahre im Ausschuss war und sehr wertvolle und gute Arbeit geleistet hat. Die Kandidat/innen für den neuen Ausschuss sind:
Silvano D'Attis, Bernhard Ebnicher, Johannes Haller, Rudi Holzer, Ludwig Orgler, Hermann Ramoner, Wilhelm Reinstadler, Irene Thurner, Heidi Unterholzner. Es wird die Frage nach weiteren Kandidat/innen gestellt. Es meldet sich niemand.
Michael Tschurtschenthaler, Christine Weiss, Luis Haberer und Johannes Pichler erklären sich bereit, Stimmen auszuzählen.
Wahl des neuen Ausschusses Jedes Mitglied darf bis zu 5 verschiedene Stimmen abgeben und maximal zwei Vollmachten von anderen Mitgliedern abgeben und für diese wählen. 

Auszählung der Stimmen und Bekanntgabe des neuen Ausschusses Während die Stimmzähler ihre Aufgabe ausführen wird ein Film gezeigt, der bei der 10-Jahresfeier der Sternwarte auch gezeigt wurde. Vielen Dank den Stimmzähler/innen.
75 gültige Stimmen wurden abgegeben, keine ungültigen und keine weißen. Der neue Ausschuss besteht aus folgenden Mitgliedern, in Klammer die Anzahl der erhaltenen Stimmen:
Rudi Holzer
Silvano D'Attis
Johannes Haller
Irene Thurner
Ludwig Orgler
Heidemarie Unterholzner
Wilhelm Reinstadler
Bernhard Ebnicher
Hermann Ramoner


Wahl der Rechnungsprüfer und des Schiedsgerichts. Bisher waren Günther Geier, Irene Ausserbrunner und Stefan Ploner Rechnungsprüfer. Irene Ausserbrunner stellt sich nicht mehr zur Verfügung. Toni Geier übernimmt ihr Amt. Günther Geier und Stefan Ploner werden weitermachen. Die Generalversammlung wählt mit einer Enthaltung Toni Geier, Günther Geier und Stefan Ploner zu den Rechnungsprüfern für die nächsten drei Jahre. Das Schiedsgericht kam in den letzten drei Jahren nie in Einsatz, was für den Verein spricht. Elmar Weiss, Klaus Mumelter und Reinhard Mautner werden mit einer Enthaltung
im Schiedsgericht bestätigt.
Kurzer Ausblick auf einige Höhepunkte des Jahres 2013
Gerhard Mair stellt ein paar wichtige Punkte, die uns im kommenden Jahr erwarten vor:

Polarlichterfahrt (Dieter Seiwalds Fotos sind in der Zeitung Interstellarum abgebildet), tolle Beobachtungen des Kometen Panstarrs im März, Ison im August-November, Vereinsfahrten (Finnland, Hamburg, München/Salzburg), anspruchsvolle Projekte  (Dunkelheitsmessung, Eurac, Satellit). Gerhard Mair dankt zum Schluss noch einmal seinem Vorgänger Elmar Weiss für die große Hilfe, vor allem zu Beginn seiner Amtszeit. Er wünscht allen, vor allem dem neuen Ausschuss, ein gutes Vereinsjahr 2013.


Ende: 22:33 Uhr

 

Beobachtungsabend auf den Talferwiesen am Samstag den 2. März 2013

Amateurastronomen beim Beobachten auf den Talferwiesen im März 2013

Die Veranstaltung fand wie auch in den letzten Jahren am orographisch linken Ufer des Talferbettes in Bozen statt. Schon kurz nach einbrechen der Dunkelheit kamen Interessiere zu unseren Teleskopen. Das Wetter war gut, die Temperatur angenehm, der Himmel klar, später trübte etwas Luftfeuchtigkeit den südlichten Bereich des Himmel. Den mehr als 40 Besuchern, konnten die Amateurastronomen den Sternhimmel über Bozen zeigen. Die schönsten Objekte an diesem Abend waren Jupiter mit seinen 4 galileischen Monden, Sirius im Sternbild Großer Hund, die Plejaden, der Orionnebel im Sternbild Orion, der Doppelstern Castor in den Zwillingen, der Doppelstern Car Caroli in den Jagdhunden und noch vieles mehr. Die Besucher interessierten sich für diverse Themen der Astronomie sowie der Himmelsbeobachtung mit Teleskopen. So konnten einige Besucher ihre ersten Erfahrungen mit dem Aufstellen eines Teleskopes machen, andere konnten Teleskope vergleichen und so einen Eindruck über die Möglichkeiten im Amateurbereich informieren. Die Besucher blieben bis spät in den Abend mit uns.

Gegen 23:00 endete der Beobachtungsabend.

 

Vereinstreffen vom Montag den 4. März 2013

Rudi begrüßt alle Anwesenden herzlich und bedankt sich für das entgegengebrachte Vertrauen. Außerdem begrüßt er den neuen Ausschuss.

Jedes Ausschussmitglied stellt seinen Aufgabenbereich vor. Rudi Holzer ist als Präsident für sehr viele Dinge zuständig, die er aber in enger Zusammenarbeit mit dem Vizepräsidenten Silvano D'Attis und der Hilfe aller anderen Ausschussmitglieder bewältigen wird. Silvano D'Attis ist wie bereits erwähnt der Vizepräsident und wird einige Aufgaben mit Rudi Holzer gemeinsam übernehmen, er macht weiterhin den Sternenhimmel und die Vereinsbeobachtungsabende. Ludwig ist nicht da, hat wieder dieselben Aufgaben wie im vorigen Ausschuss.
Die Buchhaltung wurde auf mehrere Personen aufgeteilt. Bernhard kassiert, Heidi verwaltet die Mitglieder, Hermann achtet darauf, dass Ansuchen usw. rechtzeitig abgegeben werden.
Johannes schreibt die Chronik und ist Kontaktperson in Sachen Planetarium. Bernhard hat weiters auch noch die Organisation der Führungen behalten. Hermann betreut weiterhin die Vereinshomepage www.maxvalier.org, hilft bei den Gesuchen und pflegt die Kontakte zu den Behörden. Irene schreibt weiterhin die Protokolle, betreut die Bibliothek, Jugendarbeit und steht bei Kontakt zum Schulamt zur Verfügung. Willi hat auch die gleichen Aufgaben behalten, Jugendarbeit, News auf der Homepage www.sternwarte.it und Inventar.

Silvano D'Attis stellt wie gewohnt den Sternenhimmel des Monats vor. Er spricht über den Frühlingsbeginn, die Umstellung auf die Sommerzeit am 31. März, Mond, Planeten, Sternbilder, 3 unauffällige Meteorströme und ein paar Deep Sky Objekte.

Rückblick: Ludwig hat nach dem Meteoriteneinschlag in Russland einen Verein für Amateurastronomie in Russland kontaktiert. Diese Gruppe hat sich auf die Suche nach dem Meteoriten gemacht und Ludwig versprochen, uns ein Stück zu schicken, sollten sie ihn finden. Außerdem würden sie gerne in Kontakt mit unserem Verein bleiben. Rudi, Silvano und Gerhard haben den Bürgermeister von Karneid getroffen, um ihm den Präsidentenwechsel mitzuteilen. Bei diesem Treffen haben sie auch nochmal über das Planetarium gesprochen. Anfang April beginnen die Arbeiten für das Breitbandnetz in Gummer. Am
22. Juni wird das Planetarium eröffnet.


Ausblick 16. März 2013: Vereinsbeobachtungsabend und Fotografie. Ab Mitte März: Komet PanSTARRS, der geschweifte Frühlingsbote wird in der Abenddämmerung sichtbar. 06. April 2013: Nacht der offenen Tür von 20 bis 24 Uhr.
Beim Vereinstreffen am 06. April wird Ludwig über den Meteoriteneinschlag in Russland sprechen. Es wird die Promemoria ausgeteilt.
Bericht und Fotos Polarlichterfahrt. Emil berichtet über die stattgefundene Polarlichterfahrt nach Finnland und zeigt ein paar Fotos der Landschaft, des Hotels usw. Anschließend zeigt Dieter einige beeindruckende Fotos der Polarlichter die von ihm, Cinzia, Hermann und Luis aufgenommen wurden. Anschließend zeigt Dieter noch einen kurzen Film über einen Sonnenausbruch (astronomical picture of the day), aufgenommen vom SDO (solar dynamic observatory).

Rudi bedankt sich herzlich bei allen, die Fotos mitgebracht haben und wünscht allen einen guten Monat.

Ende der Sitzung um 22:20 Uhr.

 

Drehtermin am 11. März 2013 über Bischof Nikolaus von Kues

Drehtermin mit Herrn Kristian Bassani über Bischof Kues, welcher im 15.Jahrhundert gelebt hat, war Cusaunus in Brixen und später Kardinal in Rom. Da ein großer Teil seiner Arbeit auch der Wisschenschaft sowie der Astronomie galt, wurde im Obsevatorium Max Valier in Obergummer mit Silvano und Rud,i in diesem Zusammenhang  ein Interview gemacht. Bei Fertigstellung des Films wird der Verein benachrichtigt.

 

Nacht der offenen Tür auf der Sternwarte in Gummer am 6. April 2013

Am Samstag den 6. April fand am Abend an der Sternwarte in Gummer die Nacht der offenen Tür statt. Mitgestaltet haben diesen Abend, Erich,Heidi,Klaus,Luis Georg, und Rudi.30 Erwachsene und 10 Kinder waren gekommen um den Kometen PanSTARRS zu beobachten aber leider war der Komet von den Wolken bedeckt.So begnügten wir uns mit Orion und Jupiter.
Aber es gab doch noch ein highlight , Jupiter war mit 2 Monden Io und Europa zu sehen. Ersterer im Planet und Europa als Schatten. Heidi gestaltete die Vorträge souverän. Alles zusammen ein erfolgreicher Abend mit Interessierten Leuten.
P.S. Presse Athesia-Dolomiten haben Aufnahmen gemacht.

 

Tag der offenen Tür am Sonntag den 14. April 2013

 

 

Mitgewirkt haben Silvano, Johannes, Heidi, Bernhard, Elmar, Ludwig und Rudi.
Ein traumhaftes Wetter von über 20 Grad lockte mehr als 400 Erwachsene und etwa 150 Kinder auf die Sternwarte. Von 13.30 - 18.30 Uhr bildete sich eine lange Warteschlange von Interessierten Leuten. Auch die Tageszeitung "Dolomiten" war mit ihrem Fotograf anwesend.

 

AVS - Sternfahrt am 05. Mai 2013 bei der Sternwarte Gummer


Bernhard & GerhardAm Sonntag, 05. Mai lud der Alpenverein Südtirol zur AVS -Sternfahrt nach Gummer - und viele Familien kamen.
Nach Auskunft der Veranstalter waren es schließlich über 450 Teilnehmer, darunter viele Kinder- und Jugendgruppen und Eltern mit großen und kleinen Kindern, die sich ab halb zehn auf der Wiese oberhalb der Sternwarte einfanden und an den vom AVS vorbereiteten Spielen mitwirkten.
So öffnete auch die Sternwarte ihre Türen und sehr viele Sternfahrer nutzten die Gelegenheit, mit Erich, Toni und Gerhard die Sonne zu beobachten; Georg zeigte den Besuchern, wie man das Teleskop bedient; schließlich erzählten Georg, Bernhard und Heidi den Besuchern einiges über die Sonne, unser Planetensystem und andere Himmelsobjekte und erklärten, wie man bei der Sonnenuhr die Uhrzeit ablesen kann.
Gegen halb drei endete die AVS - Sternfahrt mit einem Feldgottesdienst und pünktlich mit den letzten Worten fielen dann auch die ersten Regentropfen.
Den Veranstaltern ein großes Lob für die hervorragende Organisation und allen, die tatkräftig mitgeholfen haben, einen großen Dank für diesen gelungenen Tag auf dem Hügel der Sternwarte.

 

Vereinstreffen am 6. Mai 2013

Rudi begrüßt alle sehr herzlich zum Vereinstreffen.Silvano stellt den Sternenhimmel des Monats Mai vor und spricht wie gewohnt über die Länge der Tage und Nächte, die Sichtbarkeit der Planeten und die beobachtbaren Sternbilder und Meteorströme.
Im Mai gibt es 2 Finsternisse: am 10. Mai eine ringförmige Sonnenfinsternis, die al-lerdings im Pazifik zu sehen wäre, und eine Halbschattenmondfinsternis am 25. Mai.

Rückblick: Rudi berichtet über die letzten Ereignisse, nämlich über den Vereinsbeo-bachtungsabend, das Vereinstreffen, den Tag der offenen Tür. Der Tag der offenen Tür war ein besonders großer Erfolg. Er bedankt sich bei allen, die bei diesen Veran-staltungen mitgeholfen haben, sehr herzlich.
Das Team von Erwin Pfeifer braucht ein Mitglied, das Vorträge hält, da er selbst der einzige in seinem Team ist, der das macht.
Bei der Sternfahrt der AVS-Jugend kamen ca. 400 Personen an die Sternwarte. Heidi erzählt kurz über dieses Ereignis und zeigt ein paar Fotos.
Ausblick: Für den 11. Mai wird der Vereinsbeobachtungsabend angekündigt. Anschließend an das Vereinstreffen können die Vereinsmitglieder, wie schon davor, bei einem kleinen Flohmarkt/Tauschbörse ein wenig stöbern.

Wilhelm Reinstadler erzählt über die Marsexpeditionen im Laufe der Geschichte und versucht zu erläutern, warum es auf unserem Nachbarplaneten kein Leben gibt.

Johannes Haller lädt alle Vereinsmitglieder zum Konzert der Bürgerkapelle Lana am 18. Mai um 20:00 Uhr ein.

Zum Abschluss lädt Rudi nochmal alle ein, im Nebenraum ein bisschen zu stöbern.

Ende: 21:32 Uhr

 

Vereinsbeobachtungsabend an der Sternwarte am 11. Mai 2013

Am Samstag 11. Mai hat auf der Sternwarte der monatliche Vereinsbeobachtungsabend stattgefunden. Leider war das Wetter sehr variabel so dass sich ständig Wolken bildeten. Trotzdem hat sich neben meiner Wenigkeit Georg Unterkofler hinauf gewagt. Wir haben dann mit viel Geduld gehofft, dass das wetter besser würde, doch vergebens. Wir konnten nur kurz mit schlechtem Seeing Saturn beobachten. Um 23.30 Uhr haben wir es aufgegeben und sind nach Hause gegangen.

 

Vereinstreffen vom 3. Juni 2013

Silvano begrüßt alle Anwesenden und richtet Grüße von Rudi aus, der gerade im Urlaub ist. Er beginnt sogleich mit dem Monatsrückblick und der Programmvorschau.

Rückblick:
5.5. Sternenfahrt der AVS-Jugend, sehr viele Teilnehmer, großer Erfolg
9.5. Besuch von Thomas Kraupe an der Sternwarte
15.5 Vereinsbeobachtungsabend, nur 2 Teilnehmer
Dieter hat ein paar Fotos geschickt, auf denen der Komet zu sehen ist.
Ausblick
Silvano teilt die Promemoria aus.
8.6. Teamtreffen an der Sternwarte und anschließend Vereinsbeobachtungsabend.
22.5. Einweihung des Planetariums. Allerdings wurde uns dieser Termin nicht mehr bestätigt.

Silvano stellt wie gewohnt den Sternenhimmel des Monats vor. Er spricht über die Sternbilder, den Sommerbeginn am 21.6 um ca. 6 Uhr, Auf- und Untergänge von Sonne und Mond, die Mondphasen, die Sichtbarkeit der Planeten, Meteorströme.

Hermann Ramoner hält einen sehr interessanten Vortrag über das astronomische Zeichnen. Bevor die Fotografie sich entwickelt hatte, war das Zeichnen astronomischer Ereignisse und Beobachtungen das einzige Mittel, Beobachtungen festzuhalten, und somit sehr wichtig. Was heute noch interessant an der visuellen Astronomie ist, ist vor allem, dass man die Dinge viel genauer beobachtet als beim Fotografieren. Wichtig ist bei der Wahl des Teleskops die Öffnung, sie hängt aber von der Wahl des Motivs ab. Er stellt drei wichtige astronomische Zeichner vor und zeigt einige Bilder. Auch Max Valier hat einige Zeichnungen und Skizzen gemacht. Hermann geht auch auf die Technik und das benötigte Material ein. Er zeigt auch einige seiner eigenen Bilder und spricht über ihre Entstehung.

Ende des Vereinstreffens um 21:33 Uhr.

 

Astrofotografie mit der Spiegelreflexkamera

Sternwarte in Gummer

Klaus Mumelter und Vinzenz Dellago am großen Spiegel. Parallel montiert sind 3 Refraktoren sowie eine Spiegelreflexkamera mit Teleobjektiv

Trifid Nebel

Trifidnebel aufgenommen mit Nikon D50, 260,5 sek. ISO 800, f/8 Apo Refraktor. Autor: Hermann Ramoner

 

 


 

 

 

 

 


In der Nacht vom 11. auf den 12. Juni 2013 fand an der Sternwarte ein Beobachtungsabend für Astrofotografen statt. Alle Vereinsmitglieder wurden dazu eingeladen und wer Interesse an der Fotografie des Nachthimmels mit der Spiegelreflexkamera hat, konnte die Gelegenheit nutzten um sich mit den Teilnehmern auszutauschen und zu fotografieren. Der Einladung folgten sechs Fotografen, die bei gutem Seeing und einem klarem Himmel Objekte des Sommersternhimmels fotografieren konnten. Beobachtet wurden unter anderem: Der Kugelsternhaufen M3 und  M13, Saturn, der planetarische Nebel M27, Die Spiralgalaxie M101, Cirrusnebel, Adlernebel, Omeganebel, Trifidnebel, Lagunennebel, der Sternhaufen M11. Einige blieben bis zum Morgengrauen.Rudi Holzer begrüßt alle Anwesenden zu diesem Vereinstreffen.

 

Vereinstreffen vom 1. Juli 2013

Rudi Holzer begrüßt alle Anwesenden zu diesem Vereinstreffen. Er geht gleich zur Tagesordnung über.

Rückblick und Ausblick
Rückblick
3.6. Vereinstreffen
8.06. Teamtreffen an der Sternwarte mit anschließendem Beobachtungsabend
15.06. Besuch von Herrn Knopf, dem Erbauer unseres Teleskops
19.06. Treffen des Ausschusses mit dem Bürgermeister
21.06. Besichtigung des Planetariums und Nacht der offenen Tür
22.06. Ein neuer Schrank wurde aufgestellt und der Planetenweg gegangen und kontrolliert
Ausblick:
1.07. Vereinstreffen mit einem besonderen Gast, Sebastian Deiries
20.07. Eröffnung des Planetariums in Gummer
23.-28.07. Vereinsfahrt nach Jena, Hamburg und Bamberg
5.08. Vereinstreffen/Pizzaessen

Sternenhimmel
Silvano D'Attis stellt den Sternenhimmel des Monats Juli vor, spricht über die Sommerstern-bilder, die Sonne, den Mond, deren Auf- und Untergänge, die Sichtbarkeit der Planeten, Me-teorströme und Deep Sky Objekte.

Vortrag zur Sonne durch Dipl. Physiker Sebastian Deiries: Die Sonne - Mythos und Atomfeuerwerk
Sebastian Deiries spricht in seinem Referat über die Physik, das Erlebnis, den Mythos der und "Reisen" zur Sonne. Er geht auf die physikalische Entwicklung und Aktivität der Sonne ein und zeigt die Wahrnehmung und Anschauung der Sonne verschiedener Völker auf. Er zeigt viele eigene, beeindruckende Bilder, musikalisch untermalt.

Ende: 21:58 Uhr

 

Einweihung des neuen Planetariums Südtirol am 20.07.2013

Am 20. Juli 2013 wurde in Gummer das Planetarium seiner Bestimmung übergeben. Der Verein war auch eingeladen und war zahlreich vertreten. Ab 21.30 lud der Verein der Amateurastronomen Max Valier zu einer Nacht der offen Tür auf die Sternwarte.

 

Tag der offen Tür auf der Sternwarte

Tag der offenen Tür

Viele interessierte besuchten am Tag der offenen Tür am 21. Juli 2013 die Sternwarte in Gummer. Im Bild die Südkuppel, welche das Sonnenteleskop beherbergt.

Ausgezeichnetes Beobachtungswetter lockte am 21.07.2013, am Tag der offen Tür auf der Sternwarte von 09.45 - 19.00 Uhr viele Interessierte an.  Den ganzen Tag über standen die Besucher geduldig Schlange um einen Blick durch ein Teleskop werfen zu können. Durch das Sonnenteleskop, welches mit einem H-Alpha Sonnenfilter bestückt ist, konnten  die Besucher auf der Sonne Details wie Protuberanzen, Spikulen, Sonnenflecken  beobachten. Es würden ca. 450 Erwachsene und 150 Jugendliche gezählt.

Weitere Bilder von diesem Ereignis gibt es in unserer Fotogalerie.

 

Vereinsfahrt nach Jena, Hamburg und Bamberg

23.07 - 28.07.2013 Vereinsfahrt nach Jena, Hamburg und Bamberg. Eine unvergessliche Reise wie immer perfekt organisiert von Elmar Weiss.

 

Planetenwegwanderung für Blinde und Sehbehinderte

Planetenweg Wanderung durchgeführt von Gerhard und Erwin mit dem Blindenzentrum Bozen. Es nahmen 38 sehbehinderte Jugendliche mit Begleitpersonen teil. Die Teilnehmergruppe bestand aus aus Deutschen, Österreichern und Südtirolern . Vor der Wanderung besuchten die Teilnehmer einen Vortrag über Astronomie im Sitzungssaal der Sternwarte. Die Jugendlichen waren begeistert und fanden beim Unteregger einen gelungenen Abschluss. Ein grosses Dankeschön an Gerhard und Erwin.

 

Pizzaessen im August

Am 05.08.2013 war, anstatt des Vereinstreffens ein Pizzaessen  im Restaurant Gaudi in Terlan angesagt. Anwesend waren 55 Vereinsmitglieder. Ein schöner Abend in fröhlicher Runde.

 

Vortrag und Beobachtungsabend am 06.08.2013.

Vortrag und Beobachtungsabend auf der Terasse der Alpenbank in Bozen. Durch den Abend führten Rudi (mit Teleskop) und Silvano.

 

Treffen mit dem Bürgermeister

Am 07. August, 2013 waren Vertreter der Amateurastronomen Max Valier bei einer Besprechung mit dem Bürgermeister der Gemeinde Karneid, Herrn Albin Kofler, Vertretern des Tourismusvereins Steinegg, Vertretern der Gemeinde Karneid sowie Vertretern des Archäologiemuseums. Es wurde über die Zukünftige Zusammenarbeit debattiert.

 

Internationaler Besuch auf der Sternwarte

Am frühen Vormittag des 09. August 2013 besuchten uns auf der Sternwarte Herr Thomas Kraupe mit Vertretern des IPS Council, die am internationalen Meeting der Weltplanetarien teilnahmen. Zum Abendessen lud nacher Bürgermeister Albin Kofler alle Anwesenden auf die Burg Karneid ein.

 

Nacht der offenen Tür

10.08.2013 Nacht der offenen Tür - Lorenzinacht auf der Sternwarte von 19.30 - 24.00 Uhr. Über 700 Sterngucker standen Schlange aber kamen durch die Öffnung der beiden Kuppeln und einem Film über Sternschnuppen im Vortragsraum voll auf ihre Kosten (fotos hast du von Rudi bekommen).

10.08.2013 Gleichzeitig am selben Abend führten Elmar, Toni, Erich Obrist und Erich Holzer einen Beobachtungsabend auf dem Dorfplatz in Andrian durch, wo die Anwesenden die Möglichkeit hatten, durch die vier mitgebrachten Teleskope zu beobachten. Ein gelungener Abend wie schon in den letzten Jahren auch.

 

01.09.2013 - Vereinstreffen im Maria Heim. Vortrag von Simon Ebnicher mit dem Titel "Internet das gläserne Netz".

 

7. TTV (Teleskoptreffen Villanderer Alm) am 7. September 2013, bei Stefan Ploner auf der Villanderer Alm. 24 Personen mit zehn Teleskopen waren beim Treffen dabei. Das Seeing war gut und lud ein durch das eine oder andere Teleskop hindurchzublicken. Auch die kulinarische Seite wurde sehr gepflegt. Herzlichen Dank Stefan.

 

08.09.2013 - Rudi und Ludwig haben 15 Fotos bei den beschädigten Stelen dem Planetenweg entlang ausgetauscht.

 

09.09.2013 - Reporter Thomas Heiz, zusammen mit seinem Kameramann, haben im Auftrag des Rai Sender Bozen in der Sternwarte und Umgebung aufnahmen mit Ludwig, Silvano und Rudi gemacht für die Sendung "Land und Leute - Eggenthal" di am 16.09.2013 ausgestrahlt wurde.

 

15.09.2013 - Hüttenwanderung Meran 2000 organisiert von Elmar Weiss. Bei der vierstündigen Wanderung waren trotz Bewölkung 11 Personen anesend. Ein grosses Dankeschön an Elmar.

29.09.2013 - Tag der offenen Tür. An diesem regnerischen Sonntag kam dank der vielen Infos die die mitwirkenden gegeben haben eine gute Stimmung bei den ca. 200 Besuchern auf. Mitgewirkt haben Heidi, Ludwig, Bruno, Dieter, Silvano und Rudi. Anschliessend überraschte uns Dieter mit der Premiere der brandneuen Abschlusspräsentation mit Musik (freier Musik) die ab sofort in der Sternwarte gezeigt wird.

07.10.2013 - Vereinstreffen im Maria Heim. Vortrag von Silvano D'Attis mit dem Titel: Kometen. Es war ein sehr ausführlicher und interessanter Vortrag.

12.10.2013 - Beobachtungsabend auf den Talferwiesen. Mitgewirkt haben Silvano, Elmar, Erich H. und Rudi. Anwesend waren ca. 50 Personen von 18:30 - 21:00 Uhr. Leider war die Sicht sehr schlecht, sodass nur für kurze Zeit der Mond und Albireo sichtbar waren.

19.10.2013 - Teamtörggelen in der Jausenstation Greitwies-Pavigl. In froher Runde waren 18 Personen bei guter Laune mit reichlich Essen und Trinken.

20.10.2013 - BM Albin Kofler hat im Vereinshaus in Gummer einen fantastischen Abend mit dem Musik-und Liedermacher Zukowsky und dem Kinderchor sowie der Jugendband von Gummer veranstaltet. Unser Verein war bei diesem Event herzlich eingeladen.

22.10.2013 - Teinnahme des Vereins an "Kidscience". Vertreter waren Elmar Weiss mit seinem spannenden Kindervortrag über Kometen. Anschließend boten Rudi und Silvano den Kindern eine Beobachtungsgelegenheit mit ihren Teleskopen an.

02.11.2013 Die Arbeiten in der kleinen Kuppel bezüglich Ersetzen der Säule wurden ausgeführt. Es wurde eine neue, massive 400 kg schwere Säule installiert.

04.11.2013 Vereinstreffen im Maria Heim. Vortrag con Herrn Prof. Ronald Weinberger mit dem Titel "Interstellare- und Intergalaktische Materie.

16.11.2013 Feier mit Übergabe des Teleskops von Frau Dr. Sylvia Amonn welches ihrem Grossonkel gehörte. Durch dieses Teleskop hat Max Valier oft beobachtet da dieses leistungsfähiger als seines war. Zu dieser Feier waren 30 Personen geladen. Auch Bürgermeister Albin Kofler war zu diesem Anlass gekommen. Wilma, Alberta und Cristine haben die Feier mit genüsslichen Leckereien versorgt. Der Abend wurde durch die Beobachtung durch das 1891 gebaute Teleskop gekrönt. Alle, selbst wir Amateurastronomen, waren durch die hohe Abbildungsqualität des Teleskops höchst beindruckt.
Am selben Tag fand am Nachmittag die Vermessung zum Projekt "Mehrzweckraum" durch, Oskar, Johannes und Rudi statt.von links, Rudi Holzer, Sylvia Amonn, Albin Kofler


17.11.2013 Herbstwanderung nach Jenesien Salten Tschaufen. An der von Elmar organisierte Wanderung nahmen 19 Personen teil. Eine fröhliche Runde, selbst der Nebel konnte den Teilnehmern nichts anhaben.

18.11.2013 Sonderausschusssitzung zum Projekt "Mehrzweckraum". In dieser Sitzung wurde das Projekt definiert und Ideen dazu gesammlet, so dass der Ausschuss dem BM bis 02. Dezember 2013 das Projekt in seinen Grundzügen überreichen kann.

30.11.2013 Vereinsbeobachtungsabend in der Sternwarte mit Gelegenheit zu fotografieren organisiert von Silvano.

Montag 02.12.2013 Vereinstreffen

Ludwig schilderte die Vision zur Erweiterung der Sternwarte mit einem Allzweckraum. Die Gespräche mit der Gemeinde sind im Gange.

Stefan Stolz aus Innsbruck zeigte uns seine Bilder der Reise nach Hawaii.

Elmar Weiss stellte uns die Frühjahrsreise zum CERN nach Genf vor. Anschliessend machte er einen Vortrag über die Sommer-Vereinsfahrt nach Jena, Hamburg und Bamberg.

Samstag 07.12.2013

Am Samstag den 7. Dezember stand die traditionelle Münchenfahrt auf dem Programm. Wie immer professionell organisiert von unserem Vereinsmitglied Elmar Weiss. Die erste Etappe war der Besuch am Grab von Max Valier im Westfriedhof München. Nachher ging es weiter zum Technischen Museum und der Flugzeugausstellung nach Schleissheim. Andere besichtigte das Deutsche Museum auf der Museumsinsel und machten naschließend einen Stadtbummel durch das weihnachtliche München.

Grabstein von Max Valier am Westfriedhof in München

Sonnatg 15.12.2013

Besuch des Kosmonauten Valery Ivanowitsch Tokarev, welcher auch Bürgermeister von Starcity in Russland ist. Ludwig hiess Valery Ivanowitsch und Irina Pruss vom Russischen Zentrum Barodina in Meran in Russisch herzlich willkommen und informierte die Gaste über die Tätigkeiten der Amateurastronomen Max Valier. Auch Bürgermeister Albin Kofler war mit dabei und lud spontan zum Essen ein. Am Nachmittag fand im Planetarium Gummer der grossartige Vortrag von Valery Ivanowitsch über seinen Aufenthalt in der ISS statt. Als Dank für unseren Enthusiasmus schrieb Valery Ivanowitsch eine Widmung in unser Gästebuch.

 

 

Max Valier